Menu

Bad Segeberg: Große Vorfreude auf „Im Tal des Todes“

Glück gehabt: Gesa und Thomas Koschmieder aus Norderstedt waren mit ihrer fünfjährigen Tochter Jannike an den Messestand gekommen. Die Familie gewann drei Freikarten für die aktuelle Inszenierung, die Ute Thienel, Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele (rechts), überreichte.

Die Vorfreude auf das neue Abenteuer der Karl-May-Spiele ist groß. Das bekam das Team der Kalkberg GmbH bei der Messe „Reisen 2015“ in Hamburg zu spüren. Zahlreiche Besucher informierten sich am aufwändig dekorierten Messestand über die aktuelle Inszenierung „Im Tal des Todes“ und machten bei unterhaltsamen Aktionen mit. Einige Glückspilze waren die Ersten, die am Wildwest-Glücksrad Freikarten für das Stück gewannen, das seine Premiere am 27. Juni 2015 am Kalkberg feiert – in einem der schönsten Freilichttheater Europas.

Das Publikum ist gespannt auf das neue Abenteuer – und kann es auch sein. Es wird eine sehr actionreiche Inszenierung mit vielen humorvollen Momenten, in der aber auch Spannung und Romantik nicht zu kurz kommen – und manches ist nicht so, wie es zunächst scheint. Jan Sosniok wird als Winnetou erstmals an der Seite des Westmanns Old Firehand reiten.

Das diesjährige Abenteuer wird die Besucher mit mexikanischem Flair verzaubern. Davon kündeten bereits auf der Messe eine rustikale Cantina, Kakteen und Felsen. Der Stand der Karl-May-Spiele stach zwischen all den anderen Informationangeboten deutlich hervor. Beim großen Familientag boten die Spiele zudem Country-Musik mit „Pete-live“, Hufeisenwerfen, indianisches Schminken für Kinder, und den „Ritt durch die Prärie“ auf einem Holzpferd. Bei den Mitarbeitern von „RäuberEvents“ konnten die Besucher ihren eigenen Medizinbeutel basteln.

Gute Stimmung am Stand der Karl-May-Spiele mit Country-Musik von „Pete-live“

Quelle: Karl-May-Spiele Bad Segeberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: