Menu

Pierre Brice ist verstorben

Ute Thienel, Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele Bad Segeberg, zum Tod von Pierre Brice:

Mit großer Betroffenheit reagiert das Team der Karl-May-Spiele Bad Segeberg auf den Tod von Pierre Brice. Er hat als Hauptdarsteller und Autor von 1988 bis 1991 die Grundlage für uns

ere heutigen Erfolge gelegt. Seine ganz besondere Aura hat das Bad Segeberger Publikum begeistert. Schon in den legendären Filmen hatte er Winnetou ein Gesicht und eine Seele gegeben. Für ganze Generationen von Zuschauern war er der Inbegriff des edlen Apachenhäuptlings.

Sein Bad Segeberger Rekord aus der Saison 1991 mit 317.000 Besuchern galt lange Zeit als unerreichbar und wurde erst nach 18 Jahren gebrochen. Ein letztes Mal arbeitete Pierre Brice 1999 als Regisseur am Kalkberg.

Das Team der Karl-May-Spiele erinnert sich voller Dankbarkeit an ihn. Wir verlieren einen Freund.

Fakten Pierre Brice in Bad Segeberg
1988: “Winnetou, der Apache” – 251.000 Zuschauer  (Hauptdarsteller und Autor)
1989: “Der Schatz im Silbersee” – 260.000 Zuschauer (Hauptdarsteller und Autor)
1990: “Winnetous letzter Kampf” – 299.000 Zuschauer (Hauptdarsteller und Autor)
1991: “Winnetou,  das Vermächtnis” – 317.000 Zuschauer (Hauptdarsteller, Autor und Regisseur)

1999: Halbblut (Regisseur)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: